Unentschieden in Dornbach!

Bildschirmfoto 2020-09-23 um 06.45.36.png-FCM ProfiBox Traiskirchen

 

 

Bisher waren die Wiener in vier Partien immer siegreich. Traiskirchen knöpfte der Weinstabl-Elf nun als erstes Team Punkte ab.

Die Kulisse in Wien Dornbach ist gerade in Coronazeiten Balsam auf die Kicker-Seelen. Über 900 kamen. Die meisten davon feuerten natürlich den Sport-Club an. Die Atmosphäre sollte zunächst die Traiskirchner beflügeln. Die Gäste waren in den ersten Minuten die bessere Mannschaft und gingen nach einem Angriff über rechts auch in Führung. Zuerst reihte sich beim Sport-Club im Aufbau eine Fehlerkette an einander und Traiskirchen eroberte den Ball. Nach einem Lochpass stand Patrick Haas völlig blank. Er umkurvte noch Ex-Ebreichsdorfer Florian Prögelhof im Sport-Club-Tor und schoss trocken zum 1:0 ein. Eldis Bajrami fand kurz darauf noch eine Chance aus spitzem Winkel vor, fand aber in Prögelhof seinen Meister. "Wir haben gut rein gefunden", sah Markus Bachmayer seine Elf in den ersten Minuten überlegen.

EIN FREISTOSS INS SPORT-CLUB-GLÜCK

Doch nach einer Viertelstunde kam der Sport-Club langsam in die Gänge, erzeugte über ruhende Bälle immer wieder Gefahr. Ein Freistoß-Lupfer fiel ganz gefährlich hinter der Abwehr runter, fand aber nicht den weg ins Tor. Augenblicke später zimmerte Andrej Todoroski einen Freistoß dann direkt in die Maschen. "Den hat er schön über die Mauer gezirkelt", musste auch Traiskirchen-Coach Bachmayer Anerkennung zollen. Gleich danach wurde der Sport-Club erstmals aus dem Spiel heraus gefährlich. Nach einem Stanglpass von links und einem mittigen Abschluss packte Traiskirchen-Schlussmann Dominik Krischke im Endeffekt aber sicher zu. Auf der Gegenseite musste Prögelhof noch einmal bei einem Freistoß ran - das war es dann bis zur Pause. Traiskirchen - bisher mit zwei Siegen und zwei Niederlagen - bot dem bisher makellosen Sport-Club Paroli.

PRÖGELHOF BESTER WIENER AN DIESEM ABEND

Das änderte sich auch in Durchgang zwei nicht. Wenngleich die Hausherren etwas besser aus der Kabine kamen. Eine wirklich hundertprozentige Chance fanden die Wiener allerdings nicht vor. Top-Möglichkeiten verbuchte Traiskirchen nach etwa einer Stunde. Zuerst zog Bajrami von rechts in die Mitte und trug einen Aufsetzer Richtung langes Eck an, bei dem sich Prögelhof strecken musste. Nach einer Flanke von Florian Fischerauer und einem Kopfball von Mario Baldovsky bekam Prögelhof gerade noch den Arm hoch.

KRISCHKE HÄLT DEN PUNKT FEST, TRAISKIRCHEN VERGIBT MATCHBÄLLE

So ging es dann doch mit einem 1:1 in die Schlussphase. Eine Ecke bekam Traiskirchen nicht richtig verteidigt und plötzlich stand Julian Küssler am Sechzehner völlig frei. Den Halbvolley lenkte Krischke per spektakulärer Flugeinlage ans Gestänge. "Den hat er sensationell gehalten", lobt Bachmayer seinen Schlussmann. Die letzten Minuten gehörten dann aber ganz klar den Gästen. Bei einem Abschluss von Haas reagierte Prögelhof sensationell. Noah Lederer brachte einen Kopfball nicht im Tor unter. Baldovsky setze den Matchball neben den Kasten. "Ein wirklich tolles Spiel für die Zuseher, mit leichten Vorteilen für uns. Wir hatten alleine in der 85. bis zur 93. Minute drei Hunderter. aber in diesem Spiel gab es so viele Aktionen, die kann ich gar nicht alle aufzählen", war Bachmayer angetan. Und Traiskirchen zog nicht nur dem Sport-Club die weiße Weste aus, sondern holte gegen eines der vermeintlichen Top-Teams der Regionalliga in dieser Saison erstmals auch einen Punkt.

 

WIENER SPORT-CLUB - SG TRAISKIRCHEN/TRIBUSWINKEL 1:1 (1:1)


Freitag, 25. September 2020, Wien, 906 Zuseher, SR Roland Braunschmidt

Tore: 
0:1 Patrick Haas (12.)
1:1 Andrej Todoroski (30., Freistoß)

Wiener Sport-Club: F. Prögelhof - P. HaasL. Gusic - T. HirschhoferI. Andrejevic (61. J. Küssler) - A. Todoroski (83. T. Jackel) - P. DimovJ. CsandlC. Hayden - P. Buzuk - C. Aussenegg (67. M. Beljan); A. KniezanrekN. Vasiljevic 
Trainer: Robert Weinstabl

SG Traiskirchen/Tribuswinkel: D. Krischke - L. Maros - N. Lederer - P. Haas - O. MohrE. Bajrami - M. Trost - F. Fischerauer - A. Helic (90. F. Cucic), M. Yavuz - R. Linhart (61. M. Baldovsky); M. StöcklN. SzerencsiM. Helleparth 
Trainer: Markus Bachmayer

Karten: 
Gelb: Luka Gusic (17., Unsportl.), Philip Dimov (37., Foul) bzw. Mustafa Yavuz (23., Foul), Leo Maros (47., Unsportl.), Dominik Krischke (78., Unsportl.)

 

Quelle: 

http://meinfussball.at/Aktuelle-Top-Stories/RUNDE-6-Wiener-Sport-Club-SG-Traiskirchen-Tribuswinkel-1-1-1-1-.html