Doppelschlag ! FCM Profibox gewinnt in Schwechat

Bericht-FCM-Schwechat.jpg-FCM ProfiBox Traiskirchen

In einem Regionalliga Ost-Match mit zwei unterschiedlichen Hälften verlor SV Schwechat zu Hause gegen FCM ProfiBox Traiskirchen 1:3 (0:1). Die Gäste bestimmten in der ersten Halbzeit das Geschehen und gingen durch Philip Dimov in Minute 25 in Führung. Nach dem Seitenwechsel war Schwechat aggressiver und hatte mehr vom Spiel, Tolga Günes traf per Freistoß zum 1:1. Danach kam Traiskirchen aber wieder in die Partie zurück und feierte durch einen Doppelschlag noch einen Auswärtssieg, der eingewechselte Ali Alaca traf zweimal zum 3:1 Erfolg für die Gäste (85., 91.).

Traiskirchen geht verdient in Führung

Vor 200 Besuchern erwischten die Gäste den besseren Start, Schwechat stand tief und wurde auf der Gegenseite nur selten gefährlich. Traiskirchen hatte das Geschehen unter Kontrolle und dabei deutlich mehr Ballbesitz, das Auswärtsteam drängte den Gegner in die eigene Hälfte. Schwechat stand aber hinten lange Zeit gut und ließ nicht viel zu, Traiskirchen kam so zunächst zu keinen 100%igen Torchancen.

Mitte der ersten Hälfte gelang den Gästen dann doch der Führungstreffer, Philip Dimov zog außerhalb des Strafraumes einfach einmal ab und traf in der 25. Minute zum 1:0 in die Maschen. Danach war Traiskirchen weiter das feldüberlegene Team und ging schließlich mit einem Vorsprung in die Kabine

Schwechat gleicht aus - Gäste treffen in Schlussminuten

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Charakter des Matches, Schwechat wurde nun aktiver und hatte in der ersten halben Stunde mehr vom Spiel. Die Gäste bekamen in dieser Phase keinen Zugriff und verloren den spielerischen Faden, standen lange aber hinten gut und ließen nicht allzu viel zu. In der 75. Minute gelang den Hausherren aber doch der Ausgleich, Tolga Günes war beim einem Freistoß erfolgreich und stellte auf 1:1.

In der Folge fand Traiskirchen aber wieder zurück ins Match, der Gegentreffer war ein Weckruf für die Hass-Truppe. Die Gäste investierten wieder mehr und stellten wenige Minuten vor dem Ende den alten Vorsprung wieder her. Nach einem Corner war Ali Alaca zur Stelle und netzte in der 86. Minute zum 2:1 ein. Schwechat warf danach noch einmal alles nach vorne, konnte die drohende Niederlage aber nicht mehr verhindern. In der Nachspielzeit machte das Auswärtsteam den Sack endgültig zu, nach einer schönen Einzelaktion fixierte Ali Alaca mit seinem zweiten Treffer in der 91. Minute den 3:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Robert Haas (Trainer Traiskirchen): "Es waren zwei unterschiedliche Hälften, in der ersten Halbzeit waren wir total dominant und gingen verdient in Führung. Nach der Pause war es bei uns wie bei einem Filmriss, der Gegner war besser im Spiel und wir bekamen keinen Zugriff. Durch einen Freistoß ins Tormanneck glich Schwechat aus, wir hatten davor aber schon Chancen, kamen dann besser ins Spiel und trafen noch zum Sieg. Es war am Ende ein verdienter Erfolg, mit den ersten 30 Minuten der zweiten Hälfte bin ich aber nicht zufrieden. Ich bin dafür stolz, dass wir nach neun Runden schon 16 Punkte sammeln konnten und nur drei Zähler hinter dem Zweiten liegen."